Flumenthal_Wappen Einwohnergemeinde
Flumenthal
Aktuelles und PortraitBehörden und VerwaltungMensch und BildungKultur und Freizeit

Seniorenausflug vom 24. Mai 2016

Extraschiff Brestenberg
Zeit zum Plaudern
Ein wunderschöner Empfang

 

von Gaby Schneeberger

Der diesjährige Ausflug führte unsere Seniorinnen und Senioren an den Hallwilersee. Die Primarschule begrüsste die 78 Teilnehmenden mit einer schönen musikalischen Darbietung. Danach verteilten die Kinder den Reisenden selber gemachte Anstecker.


Um halb 12 erwartete uns am Hallwilersee das Extraschiff „Brestenberg“, ein frisch renoviertes, modernes Schiff. Das war schon einmal ein guter Start! Die schöne Fahrt mit Kaffee, Tee und Gipfeli bei angenehmer Temperatur war gemütlich und bot Gelegenheit, mit den Tischnachbarn ein „Gspröchli“ zu führen.


In Meisterschwanden spazierten wir zum Restaurant Delphin, wo für uns ein schöner Saal mit Blick auf den See reserviert wurde. Suppe statt Salat, dann Schnitzel mit Röstikroketten und ein Dessert standen auf der Speisekarte. Die zufriedenen Gesichter und die positiven Rückmeldungen erfreuten die Organisatorinnen. Es ist nämlich nicht so einfach, ein Menü, das den meisten zusagt, zu finden.


Nach dem Spaziergang zum nahegelegenen See oder einer kleinen Ruhepause im Delphin ging die Fahrt mit dem Car durch eine wunderschöne Region weiter. Unseren Zvierihalt genossen wir im Klostergasthaus Löwen, in St. Urban. Natürlich wollten danach die meisten die wundervolle barocke Klosterkirche besichtigen. Paul Bühler erzählte Interessantes aus der Kirchengeschichte. Zuerst besichtigten wir die Umgebung, den Park und die bekannte Bäckerei. Den Abschluss krönte die Besichtigung der einzigartigen Chorstühle im Innern der Klosterkirche.

Seniorenausflug vom 26. Mai 2015

Von Vreni Roth, Karin Kaiser, Nathalie Stampfli und Gaby Schneeberger

 
„Wo waren unsere Seniorinnen und Senioren schon lange nicht mehr?“ „Auf dem Schiff, auf dem Berg, unterwegs mit Ross und Wagen?“ „Ab das Thema bei den eingeladenen Gästen aus Flumenthal wohl gut ankommt?“

Die Organisatorinnen suchten etwas, wo möglichst alle mitkommen konnten - nicht zu viel Wandern aber trotzdem raus in die Natur. Wir entschieden uns für den Besuch des Militärmuseums in Kriens mit einem Zvieri am See. Damit konnten wir erfreulich viele Leute gewinnen.

 

Bei gutem und beinahe regenfreiem Wetter traten wir die Reise an. Nach den Begrüssungsworten des Gemeindepräsidenten Christof Heiniger wurde den Teilnehmenden ein wunderschöner Anstecker angebracht. Alle stiegen in den modernen Car von Schneider Reisen und los ging’s.

 

Der Reiseführer Paul Bühler und der erfahrene Carchauffeur machten uns während der Fahrt auf viele eindrückliche Sehenswürdigkeiten aufmerksam.

Im Museum angekommen, genossen wir ein Glas Weisswein oder was das Herz begehrte und feine Apèro-Militärkäseschnitten. In der Soldatenstube gab es aus einer Militärgamelle „Ghackets und Hörnli“, wie im Militärdienst!

Die Führung durch das Museum, das sich in Privatbesitz befindet, war sehr eindrücklich! Viele Dinge erinnerten an frühere Zeiten: Uniformen, Gewehre, Kanonen, Auszeichnungen und vieles mehr.

 

Nach dem feinen Dessert reiste die fröhliche Gruppe weiter Richtung Sempachersee. In einem gemütlichen Restaurant gab es zum Zvieri das geliebte Sandwich. Dabei konnten wir die herrliche Seepromenade geniessen. Auf der Rückreise wurde es etwas ruhiger, war es doch ein langer und unterhaltsamer Tag.

 

Die Musikgesellschaft kam auf Wunsch etwas früher und begrüsste die fröhliche und zufriedene Reisegruppe mit beschwingten musikalischen Einlagen.

 

Als Abschluss besuchte ein unermüdlicher Kern zum Schlummertrunk das Restaurant „Lavande“.

 

Es war wiederum ein reichhaltiger und schöner Tag!

Wir freuen uns schon auf den Ausflug im nächsten Jahr!

 

http://www.militaermuseum.ch/Startseite/