Flumenthal_Wappen Einwohnergemeinde
Flumenthal
Aktuelles und PortraitBehörden und VerwaltungMensch und BildungKultur und Freizeit

Die Seniorenfahrt vom 21. Mai 2024

Der fröhliche Morgrengruss
Die Reisenden...
Besinnliche Klänge zum Schluss

 

von Nathalie Stampfli

Am 21. Mai 2024 fand die alljährliche Seniorenfahrt statt. Der wunderschöne Morgengruss der Schulkinder und ihrer Lehrpersonen hat die 52 Seniorinnen und Senioren auf den Tag eingestimmt und sehr erfreut!

 

Nach der Carfahrt Richtung Interlaken fuhren alle mit der Seilbahn steil nach oben zum Harder-Kulm, wo sie zuerst im Nebel ein feines Mittagessen geniessen durften. Pünktlich auf den Verdauungsmarsch hat sich der Nebel gelichtet und so konnten wir die schöne Aussicht auf die Berge und die Seen bewundern.

 

Ein Desserthalt in Kriegstetten bildete den kulinarischen Abschluss unserer Reise. Der letzte Höhepunkt des Tages waren die wunderschönen Alphornklänge der Alphorngruppe Geissflue.

 

Wir sind mit dem Motto „Suche das Positive im Leben“ gestartet und haben bei diesem wechselhaften Wetter den Regenbogen gesucht, statt über den Regen zu klagen. Ein Preis wurde derjenigen Person in Aussicht gestellt, die ihn zuerst sieht.

 

Am nächsten Abend habe ich wunderschöne Regenbogenfotos erhalten, hoch über Flumenthal. So durften wir einen Tag später unsere Suche nach dem Regenbogen erfolgreich abschliessen.

Selbstverständlich werde ich den Preis der glücklichen Gewinnerin überreichen!

Seniorennachmittag vom 6. Dezember 2024

Der Seniorenausflug konnte am 28. September 2021 endlich stattfinden!

Von Vreni, Barbara, Gaby und Nathalie

 

Um die 50 Seniorinnen und Senioren stiegen am Dienstag, denn 28. September 2021 in den Car. Begleitet wurden sie von vier Personen aus der Seniorenorganisation und einer Spitex-Verantwortlichen.

 

Auch in diesem Jahr war ein tolles Programm angesagt. Zuerst ging es Richtung Ried bei Kerzers zum „Gemüseler“ Gutknecht. Die interessante Betriebsbesichtigung und das feine Apèro waren das erste Highlight dieses Tages. Beim nächsten Einkauf werden wir vielleicht kurz an die grosse Arbeit zurück denken, welche hinter dieser roten Tomate steckt, die wir in unser Korb legen…

 

Nach einem feinen und üppigen Mittagessen im Restaurant Kreuz in Ried war gemütliches Zusammensein angesagt. Etwas, das in dieser Pandemie-Zeit ziemlich verloren ging: „Eifach zäme sii“. An der Aare bei strahlender Herbstsonne durften wir im Restaurant Grüner Aff ein feines Dessert geniessen, bevor es wieder Richtung Flumenthal für den letzten Höhepunkt dieses Tages ging - dem musikalischen Empfang durch die Musikgesellschaft Flumenthal.

 

Dieser Tag stand ganz im Zeichen von 3G, nebst den bekannten drei haben wir an diesem Tag unsere ganz persönliche 3Gs erlebt - „glücklich, gut gelaunt und gut gegessen“!

 

Wir danken allen Teilnehmenden für den schönen Tag und freuen und schon auf den nächsten Ausflug!

Ihre Seniorenkommission Flumenthal

Seniorenausflug vom 24. Mai 2016

Extraschiff Brestenberg
Zeit zum Plaudern
Ein wunderschöner Empfang

 

von Gaby Schneeberger

Der diesjährige Ausflug führte unsere Seniorinnen und Senioren an den Hallwilersee. Die Primarschule begrüsste die 78 Teilnehmenden mit einer schönen musikalischen Darbietung. Danach verteilten die Kinder den Reisenden selber gemachte Anstecker.


Um halb 12 erwartete uns am Hallwilersee das Extraschiff „Brestenberg“, ein frisch renoviertes, modernes Schiff. Das war schon einmal ein guter Start! Die schöne Fahrt mit Kaffee, Tee und Gipfeli bei angenehmer Temperatur war gemütlich und bot Gelegenheit, mit den Tischnachbarn ein „Gspröchli“ zu führen.


In Meisterschwanden spazierten wir zum Restaurant Delphin, wo für uns ein schöner Saal mit Blick auf den See reserviert wurde. Suppe statt Salat, dann Schnitzel mit Röstikroketten und ein Dessert standen auf der Speisekarte. Die zufriedenen Gesichter und die positiven Rückmeldungen erfreuten die Organisatorinnen. Es ist nämlich nicht so einfach, ein Menü, das den meisten zusagt, zu finden.


Nach dem Spaziergang zum nahegelegenen See oder einer kleinen Ruhepause im Delphin ging die Fahrt mit dem Car durch eine wunderschöne Region weiter. Unseren Zvierihalt genossen wir im Klostergasthaus Löwen, in St. Urban. Natürlich wollten danach die meisten die wundervolle barocke Klosterkirche besichtigen. Paul Bühler erzählte Interessantes aus der Kirchengeschichte. Zuerst besichtigten wir die Umgebung, den Park und die bekannte Bäckerei. Den Abschluss krönte die Besichtigung der einzigartigen Chorstühle im Innern der Klosterkirche.

Seniorenausflug vom 26. Mai 2015

Von Vreni Roth, Karin Kaiser, Nathalie Stampfli und Gaby Schneeberger

 
„Wo waren unsere Seniorinnen und Senioren schon lange nicht mehr?“ „Auf dem Schiff, auf dem Berg, unterwegs mit Ross und Wagen?“ „Ab das Thema bei den eingeladenen Gästen aus Flumenthal wohl gut ankommt?“

Die Organisatorinnen suchten etwas, wo möglichst alle mitkommen konnten - nicht zu viel Wandern aber trotzdem raus in die Natur. Wir entschieden uns für den Besuch des Militärmuseums in Kriens mit einem Zvieri am See. Damit konnten wir erfreulich viele Leute gewinnen.

 

Bei gutem und beinahe regenfreiem Wetter traten wir die Reise an. Nach den Begrüssungsworten des Gemeindepräsidenten Christof Heiniger wurde den Teilnehmenden ein wunderschöner Anstecker angebracht. Alle stiegen in den modernen Car von Schneider Reisen und los ging’s.

 

Der Reiseführer Paul Bühler und der erfahrene Carchauffeur machten uns während der Fahrt auf viele eindrückliche Sehenswürdigkeiten aufmerksam.

Im Museum angekommen, genossen wir ein Glas Weisswein oder was das Herz begehrte und feine Apèro-Militärkäseschnitten. In der Soldatenstube gab es aus einer Militärgamelle „Ghackets und Hörnli“, wie im Militärdienst!

Die Führung durch das Museum, das sich in Privatbesitz befindet, war sehr eindrücklich! Viele Dinge erinnerten an frühere Zeiten: Uniformen, Gewehre, Kanonen, Auszeichnungen und vieles mehr.

 

Nach dem feinen Dessert reiste die fröhliche Gruppe weiter Richtung Sempachersee. In einem gemütlichen Restaurant gab es zum Zvieri das geliebte Sandwich. Dabei konnten wir die herrliche Seepromenade geniessen. Auf der Rückreise wurde es etwas ruhiger, war es doch ein langer und unterhaltsamer Tag.

 

Die Musikgesellschaft kam auf Wunsch etwas früher und begrüsste die fröhliche und zufriedene Reisegruppe mit beschwingten musikalischen Einlagen.

 

Als Abschluss besuchte ein unermüdlicher Kern zum Schlummertrunk das Restaurant „Lavande“.

 

Es war wiederum ein reichhaltiger und schöner Tag!

Wir freuen uns schon auf den Ausflug im nächsten Jahr!

 

http://www.militaermuseum.ch/Startseite/